KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

KPÖ kritisiert EU-Wahlordnung als antiquiert und undemokratisch

(4.4.2019)   Utl.: . Der KPÖ fehlen noch Unterstützungser­klärungen – Zach ist aber vorsichtig optimistisch Heftige Kritik übte der Landessprecher der KPÖ-Wien, Didi Zach, heute auf einer Open-Air Pressekonferenz vor dem Innenministerium an der „antiquierten und undemokratischen (EU-)Wahlordnung, die nur dem Machterhalt der Etablierten dient.“ Weder SPÖ, noch...

...mehr


Ist das Pflegewesen unfinanzierbar?

(27.3.2019)   Kürzlich ist der Startschuss gefallen: Die aktuelle Pflegedebatte wurde mit einer Veranstaltung der Sozialministerin eingeläutet. Die Frau Sozialministerin (manche meinen Unsozialministerin wäre treffender) meint ja bekanntlich, dass Sorge und Zuwendung in den weiblichen Genen verankert sei. Mit „PFLEGE.fit für die Zukunft“ startet nun also ein Pr...

...mehr


„Mindestsicherung neu“ bedeutet brutale Kürzung und Sozialabbau bei den Ärmsten

(27.3.2019)   In einer Aktuellen Stunde steht im Nationalrat heute das Thema „Mindestsicherung“ auf der Tagesordnung. FPÖ-Ministerin Beate Hartinger-Klein will dort ihre brutalen Kürzungen auf Kosten der Ärmsten schönreden. Erst vor wenigen Monaten wurde die Mindestsicherung stark gekürzt. Laut FPÖ sollen die Kürzungen „mehr Fairness“ bringen, betroffen sind je...

...mehr


EU-Wahl 2019: Jede Unterschrift ist wichtig

(26.3.2019)   Damit »KPÖ PLUS – European Left« bei der EU-Wahl am 26. Mai 2019 am Stimmzettel steht, müssen wir in sehr kurzer Zeit 2.600 Unterstützun­gserklärungen aufbringen. All jenen Parteien, die schon im EU-Parlament sind, reicht hingegen die Unterschrift eines EU-Abgeordneten. Viele Mitglieder und Sympathisant*innen haben schon unterschrieben, doch es f...

...mehr


Michael Schmida: "Düsterer Tag für Mensch, Klima und Umwelt."

(19.3.2019)   Als düsteren Tag für Mensch, Klima und Umwelt bezeichnet KPÖ-Verkehrssprecher Michael Schmida die heutige Entscheidung des Bundesverwaltun­gsgerichtshof (VwGH) eine dritte Piste am Flughafen Wien-Schwechat nun doch zuzulassen. Das Bundesverwaltun­gsgericht hatte den Bau aus Umweltschutzgründen im Jahr 2017 ursprünglich noch verboten. Statt den gro...

...mehr


Pressekonferenz: Listenpräsentation von KPÖ PLUS - European Left in Wien

(15.3.2019)   KPÖ PLUS strebt nach Gemeinderats-Mandat in Salzburg nächsten Erfolg an und will soziale Opposition am EU-Wahlzettel sein – Spitzenkandidatin ist Katerina Anastasiou, EU-Bürgerin mit griechischem Pass. Nach dem für viele überraschenden Einzug von KPÖ PLUS in den Salzburger Gemeinderat, will „KPÖ PLUS – European Left“ zur EU-Wahl am 26. Mai antrete...

...mehr


12. März: Start der bundesweiten Unterschriftenaufbringung für »KPÖ PLUS - European Left«

(11.3.2019)   100% linke Politik und eine echte Opposition zur rechten, neoliberalen Politik? Ja, das gibts✊! Mit deiner Unterstützung kann KPÖ PLUS bei der Wahl zum Europaparlament am ❌26. Mai antreten. Du bist selbst wahlberechtigt und/oder kannst FreundInnen und Verwandte überzeugen für uns zu unterschreiben? Insgesamt brauchen wir 2.600 amtlich beglaubigte ...

...mehr


Wichtiger Schritt hin zum Ende der skandalösen Ustascha-Feier gemacht

(11.3.2019)   Nach richtigem Entschluss der katholischen Kirche in Kärnten, liegt Ball nun beim Landeshauptmann KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner begrüßt den Beschluss der Katholischen Kirche in Kärnten, der Liturgiefeier am Loibacher Feld ihre Erlaubnis zu entziehen: »Ich begrüße den Beschluss der Diözese zweifach: Als Teilnehmer an der Kundgebung, die im verga...

...mehr



KPÖ PLUS bei Wahlen

Aktuelles:


Statements für Katerina Anastasiou
(23.5.2019)

...mehr


KPÖ wirkt: Kautionsfonds kommt auch in Linz
(21.5.2019)

...mehr


"Primitiver Zynismus und politische Brutalität"
(18.5.2019)

...mehr


Die Maus, die brüllte
(17.5.2019)

...mehr


Error – KPÖ not found
(16.5.2019)

...mehr