KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Jede Stimme für Werner Kogler ist eine verschwendete Stimme

(26.9.2019)   Drei Gründe, warum wir die bessere Wahl sind Oder wenn man den Machterhalt vor die eigenen Werte stellt 1. In jeder Koalition gehen die Grünen Kompromisse ein und stimmen gegen das eigene Programm Das beste Beispiel hierfür: die Koalition in Tirol. Dort haben sich die Grünen als wahre Chamäleons entpuppt. Sie ändern ständig ihre Farbe von grün b...

...mehr


Jede Stimme für Pamela Rendi-Wagner ist eine verschwendete Stimme

(25.9.2019)   Drei Gründe, warum wir die bessere Wahl sind Oder was die SPÖ in 3995 Tagen Regierungsbete­iligung versäumt hat und was für eine Politik, du damit stärkst. 1. Die SPÖ hat offen frauenfeindliche und rassistische Mandatar*innen. Egal ob das Sager sind wie „Ich will mir die Landesrätin nicht in der Horizontalen vorstellen“ oder aber auch „Sexismus ...

...mehr


Sofortpaket gegen Mietenwahnsinn

(24.9.2019)   40.000 Wohnungen durch öffentliche Wohnbauträger und eine Mietzinsobergrenze mit klaren Richtwerten fordert KPÖ-Spitzenkandidat Ivo Hajnal Eine Studie der Erste Bank fördert Erschreckendes zutage:76 Prozent der Befragten gehen davon aus, im Jahr 2030 noch mehr ihres Haushaltseinkommens für Wohnen aufzuwenden. Und 53 Prozent stimmen der Aussage zu,...

...mehr


Rechtsradikale Geschichtsrevisionisten und Hosenscheißer

(23.9.2019)   Alle österreichischen EU-Parlamentarier haben Freitag im Europaparlament gemeinsam mit den Rechtsradikalen und Neonazis eine Resolution beschlossen, in der die Hauptschuld am Zweiten Weltkrieg der Sowjetunion angelastet und das Verbot Kommunistischer Parteien gut geheißen wird. „Kleinigkeiten“ wie die Komplizenschaft der Westmächte bei der Erdross...

...mehr


Ivo Hajnal: "Der Klassenkampf wird von oben geführt"

(19.9.2019)   Ivo Hajnal im Standard-Interview über hohe Wohnkosten, Vermögens- und Erbschaftssteuern, Billigjobs, hohe Politiker-Gagen und die Marke KPÖ, die angeblich „in vielen Ohren nach muffigem und autoritärem Realsozialismus“ klingt. https://www.derstandard.at/…ben-gefuehrt ...

...mehr


Manifest der GUE/NGL gegen den "Klimanotstand"

(13.9.2019)   „Den Kapitalismus etwas grüner zu machen, wird den Klimawandel nicht aufhalten. Es wird nur den Klimaschutz weiter verzögern. Die Menschen und Umweltschutz müssen vor den Profiten kommen“, so die GUE/NGL, unsere Fraktion im EU-Parlament, in einer aktuellen Erklärung. Die GUE/NGL, der Abgeordnete von 19 Parteien angehören, erklärt weiters in ihrem ...

...mehr


Wahlprogramm Nationalratswahl 2019

(10.9.2019)   Wahlprogramm des Wahlbündnis „Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige“ (KPÖ) Die letzte Bundesregierung hat Österreich nochmals verändert: Sie hat die Privatisierung der Republik vorangetrieben und Österreich auf den Weg zu einer illiberalen Republik gebracht, in der nur noch das Recht der Zahlungskräftigen, Parteispender*innen und Ind...

...mehr


Bildungshürden abmontieren!

(9.9.2019)   Heute ist in Westösterreich Schulanfang. Schule führt heute zu immer mehr Stress: nicht umsetzbare Lehrpläne, erschöpfte Schülerinnen und Schüler, genervte Eltern, frustrierte und überarbeitete Lehrerschaft und immer mehr Nachhilfe für diejenigen, die es sich leisten können. Das kompetenzorien­tierte Schulsystem zerstört das natürliche Neugierverha...

...mehr



Nationalratswahl 2019 auf kpoe.at

Aktuelles:


Der ORF darf nicht zum medialen Komplizen der Barbarei werden
(16.10.2019)

...mehr


Vorarlberg-LT-Wahl: KPÖ ruft auf "Wandel" zu wählen
(11.10.2019)

...mehr


KPÖ gratuliert Peter Handke zum Nobelpreis
(10.10.2019)

...mehr


KPÖ verurteilt türkische Invasion in Syrien
(10.10.2019)

...mehr


Einstimmige Erklärung des Bundesvorstands der KPÖ zur NR-Wahl (Wien, 5.10.2019)
(8.10.2019)

...mehr