KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Archiv Jänner 2014

Bezahlt wird nicht

(31.1.2014)   Man sagt einer Kommunistin nichts Neues, wenn man aufzeigt, dass der Reichtum ungleich verteilt ist. Ob man darauf hinweist, dass die Top-fünf-Prozent der Haushalte 45 Prozent des Bruttovermögens halten (laut Studie der Österreichischen Nationalbank)...

...mehr


"Wir befinden uns im Klassenkampf"

(30.1.2014)   Fischer-Lescano verweist in seiner Kritik u.a. auf harsche Kritik durch die Internationale Arbeitsorganisation an der Aushöhlung der Tarifautonomie in den Krisenländern. Und auch der Menschenrechtskommissar des Europarats habe in einem Bericht festge...

...mehr


Nachruf auf Helga Pankratz

(30.1.2014)   Am 27. Jänner 2014, wenige Tage vor ihrem 55. Geburtstag, ist Helga Pankratz für immer von uns gegangen. Mit ihr verliert nicht nur die HOSI-Wien eine ihrer Mitbegründerinnen und langjährigen Aktivistinnen, sondern wir alle eine kämpferische Mitstrei...

...mehr


Gegen die Kriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs durch die spanische Regierung

(29.1.2014)   Nach dem neuen Gesetz soll ein Schwangerschaftsabbruch nur noch im Falle einer Vergewaltigung oder bei einer Gesundheitsgefährdung der werdenden Mutter erlaubt sein. Eine Verabschiedung des umstrittenen Gesetzes im Parlament gilt als wahrscheinlich, ...

...mehr


EU-Energie-Wende-Hälse

(29.1.2014)   In neoliberaler EU-phorie wurde den KleinverbraucherInnen erzählt, mehr Wettbewerb würde auch ihre Energiepreise senken. Doch die privaten Haushalte haben davon leider nichts gemerkt. Preissenkungen sind nicht bei ihnen angekommen. Im Gegenteil, rund...

...mehr


Antifaschismus soll und muss vor allem auch Hintergründe aufzeigen

(27.1.2014)   Am Freitag marschierten etwa 8000 Demonstrantinnen friedlich durch die Wiener Innenstadt und setzten damit ein starkes demokratisches Zeichen gegen das rechtsextreme Vernetzungstreffen in der Hofburg und die inadäquaten Maßnahmen der Polizei. Wenn ma...

...mehr


KPÖ gegen weitere Stärkung der Landesfürsten

(23.1.2014)   Die KPÖ lehnt daher ein Vetorecht der Landtage für Bundesgesetze wie von Parlamentspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) vorgeschlagen ab. Ebenso aber auch eine Aufwertung des Bundesrates mit einem klaren Vetorecht nach Vorschlägen der Grünen und wie auc...

...mehr


Der Freund des "kleinen Mannes"

(23.1.2014)   1999 hat er das Angebot des ORF angenommen und sich seine "bis dahin eingezahlten Pensionsbeiträge in der Höhe von rund 90.000 Euro brutto auszahlen lassen." Weiters ließ Eugen Freund wissen: "Außerdem möchte ich festhalten, dass ich nach Beendi...

...mehr



Die KPÖ tritt mit der offenen Liste KPÖ PLUS zur Nationalratswahl an

Aktuelles:


KPÖ PLUS: Sie stehlen uns die Zukunft. Wir holen sie uns zurück.
(27.6.2017)

...mehr


KPÖ freut sich auf gemeinsame Kandidatur mit AktivistInnen der Jungen Grünen
(26.6.2017)

...mehr


KPÖ tritt mit offener Liste zur Nationalratswahl an
(25.6.2017)

...mehr


Was passiert wenn die Notstandshilfe zerstört wird?
(23.6.2017)

...mehr


SPÖ-Kapitulation – Rechte Schlagseite in stürmischen Zeiten
(14.6.2017)

...mehr