KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Archiv Jänner 2016

Alles Gute, El Awadalla!

(31.1.2016)   Die diesjährige Wahl zum Bundespräsidenten ist politisch brisant. Andreas Khol, Kandidat der ÖVP und nach eigener Aussage so schwarz, dass er auch im Arlbergtunnel noch einen Schatten wirft, hat bereits angekündigt, die sogenannte „Flüchtlingskrise“ zu einem Hauptthema seines Wahkampfs zu machen. Vom Präsidentschaf­tskandidaten der österreichischen...

...mehr


Grotesker Reichtum, konstruierte Knappheit

(29.1.2016)   Bereits am 26. Jänner, dem „RichTaxDay“, haben die Vermögendsten 2016 so viel Wertzuwachs, wie die von AK und ÖGB geforderten Reichensteuern ausmachen – nämlich zwei Milliarden Euro. Doch während Österreichs Regierungspolitik mit Menschenleben nicht zimperlich umgeht, und mittels Obergrenzen für Flüchtlinge rechtlich und moralisch fragwürdige Besch...

...mehr


Drei Anmerkungen zum Un-Menschlichkeitspaket der Regierung

(26.1.2016)   Rechtschaffende Menschen, grüne PolitikerInnen wie Alev Korun und Wiener SPÖ-PolitikerInnen halten dem Un-Rechtspaket der Regierung entgegen, dass damit gegen österreichisches und europäisches Recht verstoßen wird und daher die juristischen Expertisen ohnehin zum Schluss kommen werden, dass eine Flüchtlings-Obergrenze nicht festsetzbar ist. Ersten...

...mehr


Wer Ausgleichszulage bezieht, geht leer aus!

(26.1.2016)   Wenn in wenigen Tagen die Jänner-Einkommen (Löhne, Gehälter, Pensionen) auf den Konten aufscheinen werden, werden für die meisten die Effekte der Steuerreform zu sehen und zu spüren sein. Deshalb ist es notwendig daran zu erinnern, dass es nicht zuletzt die 880.000 Unter­schriften waren, die über den ÖGB an die Regierung gerichtet wurden, über die ...

...mehr


EL diskutierte über Aufgaben im Jahr 2016

(25.1.2016)   Die Europäische Linkspartei (ELP) hat am 8. und 9. Januar 2016 ihr Exekutivkomitee versammelt, um über politische Initiativen zu diskutieren, die in dem neuen europäischen Kontext zu ergreifen sind, und die Vorbereitungsarbeit für ihren nächsten Kongress zu beginnen, der vom 16. bis 18. Dezember 2016 in Berlin stattfinden wird. Drei große Entwickl...

...mehr


Weil der Mensch ein Mensch ist

(25.1.2016)   Viele Mitglieder und FreundInnen der KPÖ haben sich in den letzten Wochen und Monaten aktiv in der Solidaritätsarbeit mit Flüchtlingen engagiert und engagieren sich nach wie vor. Während vor allem die Wiener SPÖ in ihrem Gemeinderatswah­lkampf auf die breite Stimmung der Hilfsbereitschaft gesetzt hat, um WählerInnen zu gewinnen, hat sie sich beim A...

...mehr


Antonio Gramsci (22. Jänner 1891 – 27. April 1937)

(23.1.2016)   Gramsci als Theoretiker in einem kurzen Text zu würdigen, geht gar nicht. Daher nur zwei Gedanken über seine besondere Stellung. Veranstaltungshin­weis: Krise und Transformation des Kapitalismus – Im Dialog mit Gramsci. Vortrag und Diskussion mit Walter Baier am 3. Februar, 18.30 Uhr in Wien Ort: Haus der KPÖ, Drechslergasse 42, 1140 Wien Gramsci...

...mehr


Zeittafel zum Leben Antonio Gramscis

(23.1.2016)   1891 Antonio Gramsci wird in Ales (Cagliari) als viertes von sieben Kindern geboren. 1903 – 1905 Nachdem er im Sommer 1902 die Volksschule abgeschlossen hat, ist er wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten der Familie gezwungen zwei Jahre im Katasteramt von Ghilarza zu arbeiten. Er lernt im Selbststudium weiter. 1908 – 1911 Nachdem er die mittlere Re...

...mehr



Die KPÖ tritt mit der offenen Liste KPÖ PLUS zur Nationalratswahl an

Aktuelles:


Dezember-Volksstimme: Symbole & Riten
(7.12.2017)

...mehr


"Wie weiter" - Leitantrag des 37. Parteitags
(6.12.2017)

...mehr


VICE zerpflügt das "Österreich"-Märchen vom Schulverbot für Christkind und Nikolaus
(5.12.2017)

...mehr


37. Parteitag: Mirko Messner erneut als KPÖ-Bundessprecher gewählt
(3.12.2017)

...mehr


Mehr Aktivität, mehr Einigkeit, aber ...
(2.12.2017)

...mehr