KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Lueger Gedenktafel an der TU – in Zukunft mit zweisprachiger Zusatztafel

Ein Hoch auf die Fassadenarbeiter!

Von: Christiane Maringer (15.1.2016)

Lueger-Tafel versehentlich übermalt
Wie der ORF meldet ist an der Technischen Universität (TU) im Zuge der Fassadensanierung eine Gedenktafel für den umstrittenen ehemaligen Wiener Bürgermeister Karl Lueger übermalt worden. Es wurde für das 200-Jahr-Jubiläum der TU die Fassade „unter Hochdruck fertiggestellt“. Dabei habe die Fassadenfirma die Lueger-Gedenktafel versehentlich übermalt, bestätigte TU-Sprecherin Bettina Neunteufl gegenüber wien.ORF.at.

Die übermalte Tafel soll wiederhergestellt werden und eine Zusatztafel über der Gedenktafel angebracht werden
Auf dieser Tafel soll unter anderem stehen: „… Dabei hat er während seiner Amtszeit, wie schon während seines politischen Aufstiegs ab 1882, den Antisemitismus virtuos als Instrument eingesetzt und damit zur Entwicklung eines aggressiven, durch Hetze und Diskriminierung gegenüber Juden, aber auch Vertretern anderer Nationalitäten geprägten gesellschaftlichen Klimas und zur Verrohung der politischen Sprache beigetragen …“
Der Text auf der Zusatztafel soll auf Deutsch und Englisch abgedruckt sein, nicht zuletzt, weil auch „viele Touristen“ vorbeikämen. Die TU will die Acrylglastafel noch im kommenden halben Jahr umsetzen, sobald die Genehmigung des Bundesdenkmalamtes vorliegt.

Ein Beispiel das Schule machen könnte, denn es fehlen entsprechende Zusatztafeln an den anderen „Denkmälern“ Lugers in der Bundeshauptstadt.

Der ganze Bericht auf orf-wien


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at

Aktuelles:


Mai-Volksstimme: Kapitalseiten
(28.4.2017)

...mehr


KPÖ startet Kampagne für leistbares Wohnen
(27.4.2017)

...mehr


Wohnen darf nicht arm machen!
(27.4.2017)

...mehr


Frankreich-Wahl: Gegen Neoliberalismus und Rechtsradikalismus
(25.4.2017)

...mehr


Vor der Wahl in Frankreich
(21.4.2017)

...mehr