KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Landbauer tritt von allen Funktionen zurück ... ... wann aber folgt Strache

Von: - (1.2.2018)

Landbauer tritt von allen Funktionen zurück …

… wann aber widmet sich der angeblich seinerzeit nur „Paint-Ball“ spielende Vizekanzler* ausschließlich seinem sportlichen Hobby?

An der Causa Landbauer zeigt sich erneut der Charakter des FPÖ-Führers. Strache opfert den niederösterre­ichischen FPÖ-Spitzenkandidaten nachdem er sich vor ein paar Tagen noch demonstrativ hinter Landbauer gestellt hatte. Fragt sich nur wie lange Strache noch die „Burschenschaften“ und deren Rolle in der FPÖ verteidigen wird, nachdem heute „Österreich“-Herausgeber Wolfgang Fellner einer Breitseite gegen diese abgefeuert hat.

Fellner: „Die gut drei Dutzend schlagenden Burschenschaften agieren im Stil von Geheimbünden am extrem rechten Rand. Mindestens ein Drittel – also 12 Burschenschaf­ten – müssen als antisemitisch und rechtsextrem eingestuft werden. Die „Germania“ ist bei weitem nicht die extremste. Wenn die „Germania“ aufgelöst wird, müsste eigentlich ein Großteil der schlagenden Burschenschaften folgen – wohl auch die „Vandalia“, wo Strache selbst „Fechtwart“ war.“

Tatsache ist: 17 von 51 FPÖ-Abgeordneten gehören Burschenschaften an, 22 von 37 Mitgliedern des FPÖ-Bundesvorstandes gehören deutschnationalen Verbindungen an. Strache ist Mitglied der Burschenschaft „Vandale“, ebenso Gudenus. In vielen Ministerien wurden bereits Burschenschaftler in verantwortliche Positionen eingeschleust.**

Wobei: dass das Antisemitismus- und Rassismusproblem der FPÖ durch den Rauswurf von diversen Burschenschaften gelöst wäre, darf bezweifelt werden, da Antisemitismus und Rassismus wohl zur DNA der FPÖ gehören, die seinerzeit von alten Nationalsozialisten gegründet wurde.

Ps.: Wenn Strache heute erneut erklärte „in der FPÖ, aber auch im „Dritten Lager“ im Allgemeinen habe Antisemitismus nichts verloren und sei dort auch nicht vorhanden“, so zeugt dies nur vom Realitätsverlust des Mannes, der sich Vizekanzler nennen darf – es sollte ihm also schnellstens eine Auszeit zum „Paint-Ball-Spielen“ gegeben werden.

** http://www.oe24.at/…le/319804451


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at

Aktuelles:


Nicht zur Blüte gekommen
(20.8.2018)

...mehr


„…. lauter männliche Qualen. Nur der Frauen Qualen ist jetzt noch keine Erwähnung geschehen.“
(20.8.2018)

...mehr


1./2. September: Volksstimmefest 2018
(18.8.2018)

...mehr


Über eine Ent-Täuschung und ein paar Lehren für Europas Linke
(17.8.2018)

...mehr


Ein krankmachender Plan
(14.8.2018)

...mehr