KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Stoppen wir den Privatisierungswahnsinn!



Der mittlerweile Ex-EU-Binnenmarkt-Kommissar Frits Bolkestein hat eine "Richtlinie zu Dienstleistungen im Binnenmarkt" ausgearbeitet, die sämtliche Arbeits-, Sozial-, Umwelt- und KonsumentInnenschutz aushebeln würde.

Aktuelles:

* Umstrittene Dienstleistungsrichtlinie im Geiste Bolkesteins (15.11.2006)

* KPÖ-Steiermark: Bolkestein: Die Unternehmer jubeln

* Statement von Sahra Wagenknecht, Europaabgeordnete der Linkspartei.PDS und Vertreterin der Linksfraktion GUE/NGL im Europaparlament

* KPÖ kritisiert faulen Kompromiss von EVP und SPE zur Dienstleistungsrichtlinie

* Attac Österreich kritisiert die Einigung des Europäischen Parlaments zur Dienstleistungsrichtlinie

* ÖGB: Aktiv gegen die Dienstleistungsrichtlinie

* KPÖ: Nein zur EU-Dienstleistungsrichtlinie

* Dürfen nur ausgewählte GewerkschafterInnen in Straßburg demonstrieren?

* Verzetnisch skeptisch bezüglich Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs die EU-Dienstleistungsrichtlinie zu überarbeiten

* KPÖ: „Bolkestein-Direktive“ kann nicht von EU-Verfassung getrennt werden

* Kampf der Bolkestein-Richtlinie - eine Analyse von ATTAC

* Armutskonferenz fordert Moratorium für EU-Dienstleistungsdirektive

* Welche Ziele mit der Bolkestein-Richtlinie realisiert werden sollen

* Protestbrief der KPÖ-Oberösterreich an die österreichischen EU-Abgeordneten

* Resolution des 33. Parteitags der KPÖ

* Nein zur Privatisierung öffentlicher Dienste - KPÖ-Folder zum Thema

* Ein Folder zum Thema von der EL und Die Linke.PDS


Die KPÖ hat das Thema Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen schon vor mehreren Jahren intensiv bearbeitet - Infos dazu finden sich hier.

Aktuelles:


Für ein progressives Österreich und eine solidarische Gesellschaft!
(20.7.2020)

...mehr


Stopp der US-Blockade-Politik gegen das solidarische Kuba
(20.7.2020)

...mehr


Neuerscheinung über die Geschichte der KPÖ
(17.7.2020)

...mehr


Die Krise solidarisch bewältigen!
(7.7.2020)

...mehr


BlackLivesMatter: Patrice Lumumba
(2.7.2020)

...mehr

Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links