KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

KPÖ, Messner verurteil Haltung Darabos scharf
Keine Unterstützung für Veranstaltungen mit rechtsradikalem Hintergrund

KPÖ-PD (Wien) - Mirko Messern, Bundessprecher der KPÖ reagiert empört auf die Unterstützung des Ulrichsberg-Treffens durch das Bundesheer. Unter 'Null-Toleranz Haltung' erwarte sich die KPÖ eine politisch klare Vorgangsweise. Messner: "Wenn SPÖ-Minister Darabos das Heer vom rechten Rand nicht sauber abgrenzt, wird er rechtsradikale und neonazistische Ausfälle in österreichischen Bundesheerkasernen auch in Zukunft schwer unterbinden können."

Ulrichsberg-Proteste 2006
Die Uni-Linz untersagt zur gleichen Zeit eine Veranstaltung von Burschenschaftern im Rahmen des Turmkommers auf ihrem Territorium, an dieser Vorgangsweise sollte sich Minister Darabosch ein Beispiel nehmen.

"Wir fordern vehement ein Ende von allen Veranstaltungen dieser Gesinnungsrichtung und unterstützt alle
Bemühungen und Initiativen die dafür eintreten." Jedenfalls dürfe es keine Unterstützung offizieller Staats- oder Gemeindeeinrichtungen des demokratischen Österreichs dafür geben, fordert Messner abschliessend.

(Ende)

Linktips und Hintergrundinformationen:

> Turmkommers: Antifa-Bündnis Linz lädt zur Demo "Turm(kommers) sprengen" (votacomunista)
> UlrichsbergProteste: Infos zu den geplanten Protesten verschiedener Gruppen gegen das Ulrichsberg-Treffen.

> Bundesheer leistet logistische Hilfe für Ulrichsberg-Treffen (orf-kärnten)
> Mit Nazi-Gegröle auf YouTube (orf-online)

Aktuelles:


Linz: Nichts als Widerspruch…
(14.11.2019)

...mehr


Warum es in Bolivien einen Putsch gab
(13.11.2019)

...mehr


Zahl der Millionäre in Österreich steigt weiter an
(23.10.2019)

...mehr


Der ORF darf nicht zum medialen Komplizen der Barbarei werden
(16.10.2019)

...mehr


Vorarlberg-LT-Wahl: KPÖ ruft auf "Wandel" zu wählen
(11.10.2019)

...mehr

Rote Denkfabrik