KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

pflegetagebuch

Unverhofft kam die Journalistin Bärbel Mende-Danneberg in die Situation, ihre demenzkranke Mutter zu pflegen, ohne wirklich zu wissen, worauf sie sich da einlässt. Im Laufe der Zeit wächst eine Beziehung zwischen ihr, der fremden Frau und allen Beteiligten.

Der Pflegestufenschätzer fand Stufe 2 angemessen ...

(5.5.2008)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (7) – Meine demenzkranke Mutter wohnt seit fast eineinhalb Jahren mit mir und meinem Mann in unserer Wohnung in Wien, nachdem sie von Berlin nach Wien übersiedelt worden ist, weil die Verwandten di...

...mehr


Rund um die Uhr

(5.5.2008)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (8) – Meiner demenzkranken 92-jährigen Mutter geht es zunehmend schlechter. Sie wohnt mit mir und meinem Mann in unserer Wohnung in Wien, nachdem sie von Berlin nach Wien übersiedelt worden ist, we...

...mehr


Zwischen Angst und Schabernack

(10.4.2008)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (6) – Meine demenzkranke Mutter wohnt seit fast einem Jahr mit mir und meinem Mann in unserer Wohnung in Wien, nachdem sie von Berlin nach Wien übersiedelt worden ist, weil die Verwandten die Betre...

...mehr


Mann ist Mann

(10.3.2008)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (5) – Meine demenzkranke Mutter wohnt mit mir und meinem Mann in unserer Wohnung in Wien. Wir betreuen sie rund um die Uhr. Sie ist von Berlin nach Wien übersiedelt worden, nachdem die Verwandten d...

...mehr


Manchmal trifft Omsch ins Schwarze

(10.2.2008)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (4) – Meine Mutter wird seit einem dreiviertel Jahr von mir und meinem Mann in unsrer Wohnung in Wien und im Häuschen im Waldviertel betreut. Wir haben aber nicht gewusst, wie schwer demenzkrank si...

...mehr


Mein Vorwurf, mein Nachwurf. Meine Tochter?

(10.1.2008)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (3) – Meine Mutter wird nun schon seit einem dreiviertel Jahr von mir und meinem Mann betreut. Wir haben nicht wirklich gewusst, worauf wir uns da einlassen. Mutter ist von Berlin nach Wien übersie...

...mehr


„Schmeiss mich doch in eine Kiste“

(10.6.2007)   Fremde Mutter - Tagebuch einer pflegenden Annäherung (2) - Jahreswechsel 2003-2004 - Dass Mutter so durcheinander ist, bedrückt mich. Niemand hatte mir davon etwas gesagt, bevor sie kurzerhand von Berlin nach Wien verfrachtet wurde, damit ich sie bet...

...mehr


Fremde Mutter

(10.1.2007)   Tagebuch einer pflegenden Annäherung - (1) - Unverhofft kam die Journalistin Bärbel Mende-Danneberg in die Situation, ihre demenzkranke Mutter zu pflegen, ohne wirklich zu wissen, worauf sie sich da einlässt. Im Laufe der Zeit wächst eine Beziehung z...

...mehr



Buchcover - Alter Vogel, flieg! - Baerbel DannebergBärbel Danneberg - Alter Vogel, flieg! Tagebuch einer pflegenden Tochter

Aktuelles:


Kritik am Beschäftigungsbonus der Regierung
(22.2.2017)

...mehr


Tierschutz neu – ein Schritt zurück
(17.2.2017)

...mehr


Kärnten - Deutsches Land?
(14.2.2017)

...mehr


Der Fall Schwechat – Blaupause für die Klimapolitik?
(11.2.2017)

...mehr


Marxistisch-Kommunistische Ideen sind auch heute noch relevant
(9.2.2017)

...mehr