KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Kein weiterer Angriff auf das Gesundheitssystem!

Von GLB-PD (13.8.2015)

Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB) lehnt Angriff auf Gesundheitssystem ab – Kuren müssen erhalten bleiben!

Den heißen Sommer nützt der aus der Wirtschaftskammer kommende Chef des Hauptverbandes der Sozialversiche­rungsträger, Peter McDonald, zu einem Angriff auf das System der Kuren und jene Versicherten, die diese benötigen. „Wir wollen das Konzept Kur wegbringen vom subventionierten Quasi-Urlaub“, so McDonald. So werden also jene diffamiert, deren Gesundheit nicht zuletzt durch die konkreten Arbeitsbedingungen in den Betrieben so geschädigt wurde, dass sie die Kuren bewilligt bekommen. Erhard Prugger von der Wirtschaftskammer Oberösterreich legt gleich nach mit der Idee, „es wäre zumutbar, die Hälfte eines Kur-Aufenthaltes als Urlaub zu werten“.

Dieser Generalangriff auf das System der Kuren zeigt offenbar Wirkung: verärgert ist Oliver Jonischkeit, Bundessekretär des Gewerkschaftlichen Linksblocks im ÖGB, dass sich Helmut Ivansits – sogenannter Experte in der Arbeiterkammer – auf die Debatte einlässt und es für „sehr gut“ hält, die Genehmigung einer weiteren Kur von Fortschritten beim Abnehmen oder Blutdrucksenken abhängig zu machen. „Die Arbeiterkammer soll sich stattdessen mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln für gesunde Arbeitsplätze einsetzen“, so Jonischkeit.

Der Gewerkschaftliche Linksblock lehnt auch den Vorschlag der Gesundheitsbetriebe in der Wirtschaftskammer ab, 500 Euro für persönliche Gesundheitsförde­rung absetzbar zu machen. Sinnvoller sind gesundheitsförder­nde Maßnahmen wie eine deutliche Verkürzung der Arbeitszeit bei vollem Lohn- und Personalausgleich, einer sechsten Urlaubswoche für alle oder ein Ende der „All-in-Verträge“, bei denen Menschen wie Zitronen ausgepresst werden und oft dem burnout entgegen taumeln.

Aktuelles:


KPÖ bleibt bei Kritik an Parteiengesetz
(23.3.2017)

...mehr


EL-Erklärung zum Tode von Martin McGuinness
(22.3.2017)

...mehr


Pläne des Justizministers zielen auf zivilgesellschaftliche Kritik
(22.3.2017)

...mehr


Die Mieten sind zu hoch - Sofortmaßnahmen notwendig
(20.3.2017)

...mehr


Österreich fordert eine militärische(!) Krisenreaktionstruppe der EU
(7.3.2017)

...mehr

Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at