KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Historischer Sieg von SYRIZA in Griechenland

(26.5.2014)

Bei der EU-Wahl 2014 wird SYRIZA (Koalition der radikalen Linken) in 34 von 56 Wahlbezirken stärkste Kraft und liegt mit 26,6 Prozent klar vor der konservativen ND (Nea Dimokratia).

Zum ersten mal in der Geschichte des modernen Griechenlands wird damit eine Partei der radikalen Linken stärkste Kraft bei einer nationalen Wahl. In den großen urbanen Zentren (wie Attika, Piräus, Thessaloniki) liegt SYRIZA voran, genauso in Athen.

Regional- und Kommunalwahlen

Bei den Regionalwahlen (hier werden für die 13 Regionen Griechenlands GouverneurInnen und Regionalräte gewählt) gewinnt SYRIZA die Region Attica mit beinahe 4 Millionen EinwohnerInnen und die Ionischen Inseln (Korfu, Lefkada, Kefallinia, Zakynthos).

Bei den Kommunalwahlen gewinnt SYRIZA in Attika, auch in Allianz mit anderen linken Parteien und Organisationen, 10 Kommunen, 9 davon erstmalig.

In urbanen Zentren außerhalb der Region Attika gewinnt SYRIZA erstmals in Larissa und Korfu.

Aktuelles:


KPÖ PLUS: Starke Verankerung vor Ort wird Aufgabe der nächsten Jahre sein
(16.10.2017)

...mehr


Über die Kluft zwischen Wertschätzung und Wahlverhalten ...
(16.10.2017)

...mehr


KPÖ PLUS: Flora Petrik beendet Wahlkabinen-Tour vor Parlament in Wien
(13.10.2017)

...mehr


Ein Wort an die Zögernden und Unentschlossenen
(13.10.2017)

...mehr


Nein zur Ausgrenzung - ja zur demokratischen Mitbestimmung
(11.10.2017)

...mehr

Die KPÖ tritt mit der offenen Liste KPÖ PLUS zur Nationalratswahl an