KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Historischer Sieg von SYRIZA in Griechenland

(26.5.2014)

Bei der EU-Wahl 2014 wird SYRIZA (Koalition der radikalen Linken) in 34 von 56 Wahlbezirken stärkste Kraft und liegt mit 26,6 Prozent klar vor der konservativen ND (Nea Dimokratia).

Zum ersten mal in der Geschichte des modernen Griechenlands wird damit eine Partei der radikalen Linken stärkste Kraft bei einer nationalen Wahl. In den großen urbanen Zentren (wie Attika, Piräus, Thessaloniki) liegt SYRIZA voran, genauso in Athen.

Regional- und Kommunalwahlen

Bei den Regionalwahlen (hier werden für die 13 Regionen Griechenlands GouverneurInnen und Regionalräte gewählt) gewinnt SYRIZA die Region Attica mit beinahe 4 Millionen EinwohnerInnen und die Ionischen Inseln (Korfu, Lefkada, Kefallinia, Zakynthos).

Bei den Kommunalwahlen gewinnt SYRIZA in Attika, auch in Allianz mit anderen linken Parteien und Organisationen, 10 Kommunen, 9 davon erstmalig.

In urbanen Zentren außerhalb der Region Attika gewinnt SYRIZA erstmals in Larissa und Korfu.

Aktuelles:


Schwarz-blaue Koalition will Interessenvertretung der Lohnabhängigen ausschalten
(13.12.2017)

...mehr


Dezember-Volksstimme: Symbole & Riten
(7.12.2017)

...mehr


"Wie weiter" - Leitantrag des 37. Parteitags
(6.12.2017)

...mehr


VICE zerpflügt das "Österreich"-Märchen vom Schulverbot für Christkind und Nikolaus
(5.12.2017)

...mehr


37. Parteitag: Mirko Messner erneut als KPÖ-Bundessprecher gewählt
(3.12.2017)

...mehr

Die KPÖ tritt mit der offenen Liste KPÖ PLUS zur Nationalratswahl an