KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Offener Brief an alle burgenländischen Funktionärinnen und Funktionäre der Sozialdemokratischen Partei.

(6.6.2015)

Offener Brief der Kommunistischen Partei Burgenlands / Komunisti?ka stranka Gradiš?a / Kommunista Párt Burgenland / Komunistischi Partaj Burgenland an alle burgenländischen Funktionärinnen und Funktionäre der Sozialdemokratischen Partei.

Liebe Sozialdemokratin,

Lieber Sozialdemokrat,

der heutige Tag stellt eine Zäsur in der Geschichte der Sozialdemokratie dar. Der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl, vom Machterhalt getrieben, geht eine Koalition mit der FPÖ ein. Eine Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen ist nicht nur ein Verrat an den Idealen der Sozialdemokra­tischen Partei, sondern im speziellen ein Verrat an euch

Funktionär_innen.

Von der Ideologie der Sozialdemokratie getrieben, doch geblendet von Niessls rechter Anbiederung habt ihr jahrelang den Kurs der burgenländischen SPÖ mitgetragen. Doch heute findet die Vernichtung der

Werte der Sozialdemokra­tischen Partei ihren traurigen Höhepunkt.

Grundwerte und Parteibeschlüsse werden von der burgenländischen

Sozialdemokra­tischen Partei mit Füßen getreten.

Jegliche politische Ausrichtung der burgenländischen SPÖ ist verloren gegangen. Die Interessen der Parteiführung sind Machterhalt und Gier.

Die Arbeiter_innen­schaft wurde schon lange verraten und die Partei ist mittlerweile gelenkt von kapitalistischen Interessen.

Deshalb möchten wir alle im Burgenland lebenden Menschen, denen eine

linke Politik eine Herzensangele­genheit ist, einladen, mit uns gemeinsam

an einer linken Bewegung zu arbeiten. Niessl und Co. demonstrieren mit

ihrem Machtrausch erneut, dass ihnen die Interessen der

Arbeiter_innen­schaft egal sind.

Nutzen wir die Chance für den Aufbau einer sozialen, feministischen,

antikapitalis­tischen und antifaschistischen Bewegung.

Dagmar Schindler

Dr. Rudi Gabriel

Aktuelles:


EL-Kongress: Die KPÖ ist vor Ort dabei
(14.12.2019)

...mehr


Alles harmonisch??
(13.12.2019)

...mehr


Masterplan Pflege – es darf weiter gewartet werden
(28.11.2019)

...mehr


KPÖ bleibt mit Zugewinnen im Landtag der Steiermark
(24.11.2019)

...mehr


Steiermark: Es geht um viel
(21.11.2019)

...mehr

Rote Denkfabrik