KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

40 Jahre Stand Up Club Fischamend

(29.5.2015)

Strassenfest am Samstag und Sonntag, 30. & 31. Mai 2015 bei freiem Eintritt.

Der Stand Up Club lädt ein:

"1975 war es, als ein paar Kulturinteres­sierte, Hippies, Anarchos, Linke, Freunde, oder wie auch immer, die Idee hatten, aus der bereits bestehenden Disco in der Enzersdorferstrasse 22 in Fischamend doch mehr zu machen. Gesagt, getan. Der Stand Up Club Fischamend war geboren! Ein Vorstand wurde gewählt, neue Mitglieder beworben und schon konnte es losgehen. Eine Veranstaltung jagte die nächste, der Club wurde größer, die Gäste wurden mehr, es konnte also nichts mehr schiefgehen…

Das kennen alle Veranstalter/Ju­gendclubs: Einen Enthusiasmus/I­dealismus sondergleichen! „Nichts kann uns stoppen!“ Und Ratzfatz ist diese Spitzenidee auch schon wieder ad acta gelegt… Nicht so beim Stand Up Club Fischamend!

2015 werden wir 40(!!!) Jahre alt. HURRA. Die damaligen Gründungsmütter und Väter schicken mittlerweile ihre Enkeln in den Club, und das ist gut so! Das wollen wir feiern. Und zwar mit Euch. Wir werden am 30. und 31. Mai 2015 ein Straßenfest vor der eigenen Hütte veranstalten. Das ganze wird bei freiem Eintritt passieren."

Homepage: standupclub.at/stras­senfest

PROGRAMM:

Samstag 30.05.2015

13.00h Postmann
13.55h NA15
14.55h Rudl
15.55h Mantan
16.55h The Overalls
17.55h Supertoaster
19.10h Naca7
20.30h Skabucks

22.00h PARTY PARTY PARTY mit DJ Hoochi

Sonntag 31.05.2015

11.00h Musikschule Fischamend
12.00h Holy Moly Gang
13.00h Schäckehart
14.00h Die Freak Garage
15.00h The Bobcats
16.00h Polka Streng
17.15h SMS Allstars
18.30h Bluespumpm

Alle weiteren Infos: standupclub.at/stras­senfest

Aktuelles:


Reden wir Klartext: Der ORF kommt seinem öffentlich-rechtlichen Auftrag nicht nach
(17.4.2019)

...mehr


7 Listen stehen am 26. Mai am Stimmzettel
(13.4.2019)

...mehr


AK-Wahlen: GLB als kritische, linke Stimme gestärkt
(12.4.2019)

...mehr


Anastasiou: „Danke allen, die unterschrieben haben“
(10.4.2019)

...mehr


Ist das Pflegewesen unfinanzierbar?
(27.3.2019)

...mehr

KPÖ PLUS bei Wahlen