KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Gedenkveranstaltung: Ernst Kirchweger (1898-1965)

(4.3.2015)

Ernst Kirchweger war das erste Todesopfer politischer Gewalt in der 2. Republik.

Die KPÖ lädt zur Veranstaltung zu seinem 50. Todestag am Mittwoch, 25. März um 18 Uhr im Schulungszentrum des Wiener Straflandesge­richts, Eingang Wickenburggasse 22, 1080 Wien.

Programm:

  • Begrüßung durch Friedrich Forsthuber (Präsident d. Landesgerichts f. Strafsachen Wien), Gerhard Baumgartner (Wissenschaftlicher Leiter des DÖW)
  • Ferdinand Lacina: Zur Vorgeschichte – die Affäre Borodajkewycz
  • Bernhard Weidinger: Zum Rechtsextremismus an den österreichischen Hochschulen in den 1960er Jahren
  • Manfred Mugrauer: Ernst Kirchweger – eine biografische Skizze
  • Siegfried Sanwald: Der Prozess gegen Gunther Kümel
  • Dagmar Schindler: Gewalt bei Demonstrationen und die Antwort von Polizei und Justiz heute
  • Moderation: Claudia Kuretsidis-Haider, DÖW

Unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer

Eine Veranstaltung von:

Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz

Landesgericht für Strafsachen Wien

Dokumentation­sarchiv des österreichischen Widerstandes

Alfred Klahr Gesellschaft

KZ-Verband Wien

Aktuelles:


Moria brennt: Europäische Linkspartei fordert Evakuierung
(10.9.2020)

...mehr


Vienna: Inspiring Weekend of Debate and Exchange
(8.9.2020)

...mehr


Anna Svec: Milliardär*innen enteignen!
(3.9.2020)

...mehr


Wie die Einnahmenausfälle der ÖGK kompensieren?
(25.8.2020)

...mehr


ZVPÖ: Teuerung muss bei Pensionsanpassung einbezogen sein
(20.8.2020)

...mehr

Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links