KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Kostenlose Energiegrundsicherung für Haushalte - jetzt!


Eine kostenlose Energiegrundsiche­rung ist notwendig und finanzierbar. Unser Konzept knüpft im sozialen Sinn am Begriff Sicherheit und gleiche Lebenschancen an und versteht sich als elementares sozial-gerechtes Ziel: Energie, also Strom und Wärme, zählen zu den unverzichtbaren Lebensmittel, zu denen Alle gleichen und ungehinderten Zugang haben müssen.

FAKTEN & MEINUNGEN

Österreich muss VETO gegen die Finanzspritze für Atomlobby einlegen!

(26.5.2010)   Tausende ÖsterreicherInnen haben bereits die Einleitung des EURATOM-Volksbegehrens unterschrieben! Wien (OTS) – 1.400 Millionen Euro – ZUSÄTZLICH! – braucht die Atomlobby! "Die europäischen Forschungsminister werden morgen über die weitere Finanzie...

...mehr


Strompreiserhöhung ab Mai

(15.4.2010)   Laut ORF-online wird der Verbund im Mai die Strompreise für rund 240.000 Haushalte erhöhen. Die Gesamtrechnungen verteuern sich somit um sechs Prozent, der reine Energiepreis wird um zwölf Prozent steigen. Die allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedi...

...mehr


Die Böseralisierung der E-Wirtschaft

(19.1.2010)   Die Energiegrundsicherung ist eine Forderung der KPÖ nach einer einkommensunabhängigen Sozialleistung, sie ist ein Baustein der Existenzsicherung. Ein kostenloses Basiskontingent an Strom und Wärme (in welcher Form auch immer) soll allen Haushalten z...

...mehr


Soziale Maßnahmen liegen in der Verantwortung der öffentlichen Hand …

(11.1.2010)   Die Generaldirektorin der Wiener Stadtwerke weist in ihrer Antwort auf den offenen Brief der KPÖ die Verantwortung für soziale Agenden von sich. Aber selbst ihrer fürsorglichen Begleitung von "Härtefällen" können wir nicht folgen, gibt es doch angebl...

...mehr


KPÖ fordert: Strom und Gasbezug für alle Wohnungen sicherstellen

(22.12.2009)   Melina Klaus, Bundessprecherin der KPÖ wendet sich in einem offenen Brief (siehe unten) an die Generaldirektorin der Wiener Stadtwerke. Klaus: “Wien Energie wirbt damit, für einen warmen Winter gerüstet zu sein. In der Chefetage vergisst man offensic...

...mehr


Die Große und die Kleine Welt

(16.1.2009)   In der großen Welt wird gerade auf Kosten von tausenden frierenden Menschen darüber gestritten, wer wem um wie viel Geld Gas verkaufen und liefern darf. In zwei Ländern, die sich vor 20 Jahren noch „sozialistische Bruderländer“ nannten, wird von einf...

...mehr


Willkommen im neuen Jahr!

(7.1.2009)   Abgesehen davon, dass es uns einen weiteren Krieg via Bildschirme in die Wohnzimmer lieferte, schocken die Schlagzeilen heute morgen mit der Botschaft, die Gasversorgung werde eng. Und was dann, frieren wir dann in unseren Wohnzimmern und stelle...

...mehr


Wir wünschen warme Festtage!

(4.1.2009)   Stopp dem Abdrehen („Leistungsunterbrechung“) von Strom und Gas – Wärme & Licht für Alle „Leistungsunterbrechung“ – ein Modewort mehr in dieser sozial kalten Zeit. Es steht dafür, Menschen im viertreichsten Land der EU die Strom- und Gaszuf...

...mehr