KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Frieden


Von: Gerhard Bürgmann

Frieden, zumindest in der Form von Abwesenheit von Krieg und Terror, ist die Grundvoraussetzung für Leben und Entwicklung. Österreich hat mit der immerwährenden Neutralität ein gutes Instrument zur Hand Frieden schaffen zu helfen. Wenn die herrschenden Politiker_innen diese als einen Auftrag, aktiv dafür zu arbeiten begreift.

FAKTEN & MEINUNGEN

Scharfe Kritik an neutralitätswidrigen Kooperationen

(26.3.2015)   Weil Auslandseinsätze des österreichischen Bundesheeres grundsätzlich nur mit einem UNO-Mandat neutralitätskonform sind ist die am 10. März 2015 vom Hauptausschuss des Parlaments beschlossene Entsendung von Bundesheer-Soldaten in die Zentralafrikanis...

...mehr


"Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!"

(8.12.2014)   "Uns geht es um ein politisches Signal, dass die berechtigte Kritik an der russischen Ukraine-Politik nicht dazu führt, dass die Fortschritte, die wir in den vergangenen 25 Jahren in den Beziehungen mit Russland erreicht haben, aufgekündigt werden", ...

...mehr


Hiroshima und Nagasaki bleiben als dauerhafte Mahnung im Gedächtnis der Menschheit

(5.8.2014)   Grußbotschaft an die Hiroshima-Gruppe anlässlich der Aktion zum Hiroshima-Jahrestag der Wiener Friedensbewegung (Termin siehe unten) Werte Freunde und Freundinnen, Hiroshima und Nagasaki bleiben durch die dort im Jahre 1945 gezündeten Atombo...

...mehr


Geahnt und befohlen

(25.7.2014)   Fellner fordert dies obwohl er kurz darauf - im Kontrast zur reißerischen Cover-Story und seinem scharfen Kommentar - selbst festhält: "Niemand behauptet, daß Putin den Abschuß der MH17 befohlen oder geahnt hat. Aber er ist verantwortlich wie ein "Za...

...mehr


Putins Besuch in Wien

(26.6.2014)   Ein eigentümlicher Gegensatz durchzieht die öffentliche Erörterung des spektakulären Kurzbesuchs Wladimir Putins in Wien. Während 58 Prozent der Bevölkerung die Visite gut heißen, überbieten sich liberale und linksliberale Kommentatoren in den sogena...

...mehr


Fritz-Klackl (KPÖ): Bundesheer abschaffen - ersatzlos und sofort

(11.4.2014)   Und wenn das Bundesheer laut FPÖ sowieso "de facto handlungsunfähig" ist, dann sollten rasch Schlußfolgerungen gezogen und Taten gesetzt werden - denn Tote können ja nicht mehr zum Leben erweckt werden....

...mehr


Einige Gedanken zur Lage auf der Krim und in der Ukraine

(7.4.2014)   Vorweg: Natürlich hat Russlands Putin einen verurteilenswerten Bruch des Völkerrechts begangen. ABER: Wer erinnert sich eigentlich noch an die Bombardierungen von Belgrad und anderen Städten durch die NATO im Jahr 1999, welche laut Wikipedia me...

...mehr


European Left: Ukraine - it is still time to avoid the war

(3.3.2014)   The emergency is the political dialogue between all involved forces - Ukrainian and foreign - under the auspices of the UN to stop the military spiral and the interference of foreign powers. This meeting should have taken place long ago. NATO must re...

...mehr



Hier geht's zu den

POSITIONEN
von Frieden