KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

verkehr

Noch immer gibt es kein wirkliches Umdenken in der Verkehrspolitik. Fehlende Angebote im öffentlichen Verkehr – vor allem auch in der Fläche – führen weiter zu endlosen Autokolonnen mitsamt dem produzierten CO2-Ausstoß. Wir fordern die vorhandenen gesellschaftlichen Ressourcen zum grundlegenden Ausbau von Bahn, Bus und Bim zu verwenden. Das schafft Arbeitsplätze und stärkt sozial Schwächere.

POSITIONEN

FAKTEN & MEINUNGEN

KPÖ übt grundsätzliche Kritik an ÖBB und Bahnpolitik

(27.11.2013)   ÖBB müssen wieder öffentlichen Auftrag erfüllen Kritik kommt von der KPÖ an der Unternehmenspolitik der ÖBB (Österreichische Bundesbahnen). Die ÖBB erfüllen ihre Rolle als öffentliches Unternehmen nicht mehr. Schuld daran ist nicht nur das Managemen...

...mehr


Erfolg für die KPÖ: Freifahrt mit den Linz Linien wird untersucht

(17.9.2012)   Einen Erfolg konnte die Linzer KPÖ bei der Gemeinderatssitzung am 13.9.2012 erzielen. Eine Resolution an die Linz Linien wurde einstimmig angenommen. Darin werden die Linz Linien vom Gemeinderat aufgefordert, Kosten und Nutzen einer unentgeltlichen N...

...mehr


Mobilität ökologisch und sozial zugleich

(9.7.2012)   Immer noch mehr Mobilität und Flexibilität sind Wesensmerkmale des neoliberalen Kapitalismus. Schranken- und grenzenlos werden immer mehr Güter – vor allem auf der Straße – transportiert. Auch von den Menschen wird immer mehr Mobilität und Flexibilit...

...mehr


ÖBB erhöht Preise um durchschnittlich acht Prozent

(2.7.2012)   Ab 2. Juli 2012 gelten bei den ÖBB neue Tarife. Die Preise werden um durchschnittlich acht Prozent erhöht – eine Preisreduktion gibt es für Vielfahrer. Die ÖBB betonen, dass dies die erste Preiserhöhung seit drei Jahren ist und trotz steigender ext...

...mehr


KPÖ Linz startet Kampagne für Freifahrt

(3.5.2012)   Die Linzer KPÖ startete mit Homepage und Online-Petition am 1. Mai ihre Kampagne für Freifahrt auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln: Steigende Spritpreise, verstopfte Straßen, Stau, Abgase, Lärm - der Autoverkehr stößt an seine Grenzen. Alternat...

...mehr


44 weitere Beiträge ...