KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

!

KPÖ solidarisch mit Warnstreiks in der Pflegebranche

(11.2.2020)

Der Sozial- und Pflegebereich braucht bessere Arbeitsbedingungen und ausreichende Finanzierung

Mirko Messner

„Die Forderung nach einer Arbeitszeitver­kürzung bei vollem Lohnausgleich ist mehr als gerechtfertigt. Sozial- und Pflegearbeit sind einerseits von zentraler gesellschaftlicher Bedeutung, andererseits sind die Bedingungen, unter denen gearbeitet werden muss, kräftezehrend und häufig unzumutbar, die Entlohnung generell unzureichend“, so KPÖ-Bundessprecher Dr. Mirko Messner zu den Warnstreiks in der Sozialwirtschaft, nachdem die 5. Runde der Kollektivvertrag­sverhandlung ohne Einigung endete.

Die Politik und die öffentliche Hand werden ihrer Verantwortung, für eine ausreichende Finanzierung der Institutionen zu sorgen, die wesentliche Versorgungsaufgaben übernommen haben, nicht gerecht. Stattdessen wird mit Budget-Kürzungen ständig Druck in Richtung Lohn- und Sozialdumping gemacht. Dieser Druck wird von der Sozialwirtschaft – anstatt sich für eine bessere Finanzierung durch die öffentliche Hand einzusetzen – auf die Belegschaften weitergegeben, was die prekäre Lage für die in diesem Bereich Arbeitenden verschärft.

Zudem erinnert der KPÖ-Bundessprecher, dass seit mehr als 40 Jahren keine Arbeitszeitver­kürzung stattgefunden hat. Die Verringerung der Wochenarbeitszeit, wie von der Gewerkschaft gefordert, ist überfällig.

„Die von der Politik zu verantwortenden Missstände im Pflege- und Sozialbereich sind lange genug auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen worden. Die Forderung nach einer Arbeitszeitver­kürzung in diesem Bereich wurde in den Kollektivverhan­dlungen der letzten Jahren übergangen. Die Beschäftigten haben daher die uneingeschränkte Solidarität der KPÖ,“ so Messner abschließend.


Stellungnahme von KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner zu den Warnstreiks in der Sozialwirtschaft, 11.2.2020


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links

Aktuelles:


Internationale Kampagne fordert Friedensnobelpreis für Kubas Ärzte-Brigade
(3.6.2020)

...mehr


Irma Schwager wäre 100 Jahre alt
(31.5.2020)

...mehr


Messner zu Vermögenssteuer: Ein Jammer, das grüne Schauspiel
(6.5.2020)

...mehr


Vermögenssteuer: Ein österreichisches Ringelspiel
(4.5.2020)

...mehr


1. Mai 2020: Trotz Corona und Krise - Solidarität ist unsere Devise!
(28.4.2020)

...mehr

Artikel zum Thema:


35-Stundenwoche im Sozialbereich: Ein bedeutsamer Kampf
(4.2.2020)

...mehr


Ist das Pflegewesen unfinanzierbar?
(27.3.2019)

...mehr


Offene Wunde des Sozialstaats: Die Pflege
(22.11.2018)

...mehr