KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien im Interview mit W24

Marxistisch-Kommunistische Ideen sind auch heute noch relevant

(9.2.2017)

Nach der Grazer Wahl fragt W24 – Das Stadtfernsehen nach, was die KPÖ in Wien für Themenschwerpunkte hat und ob die Ideen der KPÖ Zukunft haben. Zum Nachhören das ausführliche Interview mit Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien in W24: „Vorbild Graz, Was tut die KPÖ in Wien?“

W24: „Wie geht es mit der KPÖ weiter – Themen gibt's genug …“
Didi Zach: „Wer dafür ist, dass in Wien und in Österreich Armut bekämpft wird, der findet in der KPÖ eine Bündnispartnerin und der sollte KPÖ wählen – wer für leistbares Wohnen ist, der kann und müsste eigentlich KPÖ wählen – wer dafür ist, dass die Superreichen und Großkonzerne höhere Steuern zahlen, der sollte KPÖ wählen und dieses Argument mit der verlorenen Stimme außen vor lassen.“


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at

Aktuelles:


Burkaverbot ist der Knoche für das Wahlvolk …
(26.3.2017)

...mehr


KPÖ bleibt bei Kritik an Parteiengesetz
(23.3.2017)

...mehr


EL-Erklärung zum Tode von Martin McGuinness
(22.3.2017)

...mehr


Pläne des Justizministers zielen auf zivilgesellschaftliche Kritik
(22.3.2017)

...mehr


Die Mieten sind zu hoch - Sofortmaßnahmen notwendig
(20.3.2017)

...mehr