KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Archiv September 2019

Mirko Messner zum Ausgang der NR-Wahl 2019

(30.9.2019)   Für das Wahlbündnis mit der Kurzbezeichnung KPÖ war das Ergebnis der Nationalratswahl enttäuschend. Wir kamen gegen die zweifache Dynamik des Wahlkampf nicht an – »Rettet die Sozialdemokratie« hieß die eine, und »Grüne wieder ins Parlament« die andere. Dazu das mediale Mantra von der »verlorenen Stimme«. Bis daher nichts Neues, sondern Altbekanntes...

...mehr


KPÖ wählen oder Beiwagerl anschieben

(26.9.2019)   Wahlaufruf von KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner Die Richtungsentsche­idung ist schon getroffen, die Folgen der Wahl am Sonntag schon auf der Hand: Die nächste Regierung, egal in welcher Parteien-Kombination, wird eine Regierung unter Kurz sein. Er wird sich den Koalitionspartner aussuchen. Alle im Parlament vertretenen Parteien wollen mit Kurz koa...

...mehr


5-Punkte-Plan fürs Klima

(26.9.2019)   KPÖ-Spitzenkandidat Hajnal legt vor: Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern und Energiekonzerne in die öffentliche Hand Der 5-Punkte-Plan des linken Wahlbündnisses „Alternative Listen, KPÖ PLUS, Linke und Unabhängige“ (KPÖ) verbindet Kriterien der sozialen und ökologischen Gerechtigkeit. Das Bündnis möchte alle Energiekonzerne in die öffentlic...

...mehr


Jede Stimme für Werner Kogler ist eine verschwendete Stimme

(26.9.2019)   Drei Gründe, warum wir die bessere Wahl sind Oder wenn man den Machterhalt vor die eigenen Werte stellt 1. In jeder Koalition gehen die Grünen Kompromisse ein und stimmen gegen das eigene Programm Das beste Beispiel hierfür: die Koalition in Tirol. Dort haben sich die Grünen als wahre Chamäleons entpuppt. Sie ändern ständig ihre Farbe von grün b...

...mehr


Jede Stimme für Pamela Rendi-Wagner ist eine verschwendete Stimme

(25.9.2019)   Drei Gründe, warum wir die bessere Wahl sind Oder was die SPÖ in 3995 Tagen Regierungsbete­iligung versäumt hat und was für eine Politik, du damit stärkst. 1. Die SPÖ hat offen frauenfeindliche und rassistische Mandatar*innen. Egal ob das Sager sind wie „Ich will mir die Landesrätin nicht in der Horizontalen vorstellen“ oder aber auch „Sexismus ...

...mehr


Sofortpaket gegen Mietenwahnsinn

(24.9.2019)   40.000 Wohnungen durch öffentliche Wohnbauträger und eine Mietzinsobergrenze mit klaren Richtwerten fordert KPÖ-Spitzenkandidat Ivo Hajnal Eine Studie der Erste Bank fördert Erschreckendes zutage:76 Prozent der Befragten gehen davon aus, im Jahr 2030 noch mehr ihres Haushaltseinkommens für Wohnen aufzuwenden. Und 53 Prozent stimmen der Aussage zu,...

...mehr


Rechtsradikale Geschichtsrevisionisten und Hosenscheißer

(23.9.2019)   Alle österreichischen EU-Parlamentarier haben Freitag im Europaparlament gemeinsam mit den Rechtsradikalen und Neonazis eine Resolution beschlossen, in der die Hauptschuld am Zweiten Weltkrieg der Sowjetunion angelastet und das Verbot Kommunistischer Parteien gut geheißen wird. „Kleinigkeiten“ wie die Komplizenschaft der Westmächte bei der Erdross...

...mehr


Ivo Hajnal: "Der Klassenkampf wird von oben geführt"

(19.9.2019)   Ivo Hajnal im Standard-Interview über hohe Wohnkosten, Vermögens- und Erbschaftssteuern, Billigjobs, hohe Politiker-Gagen und die Marke KPÖ, die angeblich „in vielen Ohren nach muffigem und autoritärem Realsozialismus“ klingt. https://www.derstandard.at/…ben-gefuehrt ...

...mehr



Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links

Aktuelles:


38. Parteitag der KPÖ: In der ältesten Partei Österreichs übernehmen Junge das Ruder
(21.6.2021)

...mehr


Die neue Juni Volksstimme 2021 ist da!
(8.6.2021)

...mehr


KPÖ nominiert Spitzenduo für die Landtagswahl
(2.6.2021)

...mehr


Ernst Fettner feiert seinen hundertsten Geburtstag. Wir gratulieren!
(29.5.2021)

...mehr


Messner: Gratulation zum Erfolg bei den ÖH-Wahlen an KSV-LiLi
(22.5.2021)

...mehr